Witze Handwerker

Hier finden Sie thematisch geordnet Witze, Sprüche, Döntjes & Verteller aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Handwerker:

Was ist der Unterschied zwischen einem Tischler und einem Stück Holz?
Holz arbeitet!

Zwei Maurer spazieren über eine Wiese und finden einen halb vollen Kasten Bier. Nun fragt der eine Maurer den anderen ganz erstaunt: „Huch, weist du wer hier baut?“

Ein Rentner macht vor einer riesigen Baustelle halt und fragt einen Arbeiter: „Wie viel Mann arbeiten denn hier so?“
„Knapp ein Drittel“, schätzt der Arbeiter.

In der ehemaligen Sowjetunion fällt ein Haus ein:
Eine Kommission wird gebildet und soll die Ursache dafür finden. Zuerst wird der Ziegel befragt: „Hat es an dir gelegen Genosse?“
Der Ziegel: „Nein, an mir liegt’s nicht! Ich bin durch und durch rot.“
Danach wird der Sand gefragt: „Hat es an Dir gelegen Genosse Sand?“
„Nein, ich bin dreimal gesiebt, an mir kann es nicht liegen!“
„Und Du, Genosse Zement, was hast Du dazu zu sagen?“
„An mir liegt’s erst recht nicht, denn ich war gar nicht dabei!“

Der Bauarbeiter hat eine Grube ausgehoben und fragt nun den Vorarbeiter: „Wo soll ich denn nun mit den sieben Kubikmetern Erde hin?“
Vorarbeiter: „Grab halt ein Loch und schaufle sie hinein.“

Was ist Elektrizität? Am Morgen mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose fassen und dann einen gewischt zu kriegen!

Streiten im neuen Fertighaus:
„Wie gefällt Ihnen denn Ihr neues Fertighaus?“ wird die junge Frau von ihrer Nachbarin gefragt.
„Sehr gut,“ antwortet diese, „seit wir drin wohnen, haben wir uns noch kein einziges Mal gestritten.“
„Wie kommt denn das?“
„Wir trauen uns nicht, die Türen zuzuschlagen!“

Drei Handwerker diskutieren über das Alter ihres Berufes. Jeder glaubt den älteren zu haben. Sagt der Maurer: Ich habe den ältesten Beruf, wir Maurer haben schon die Pyramiden in Ägypten gebaut! Antwortet der Gärtner: Das ist noch gar nichts. Mein Beruf ist noch älter, wir Gärtner haben schon den „Gaden Eden“ gepflanzt! Sagt der Elektriker: Ach was! Die Elektriker sind die ältesten: Als Gott sprach, das es Licht werde, haben wir schon vorher die Leitungen verlegt.

Drei Bauarbeiter sitzen in der Mittagspause auf einem Dachstuhl. Der erste packt sein Brot aus und meint: „Schon wieder Leberwurst. Dass der Alten nie was anderes einfällt.“ Er wirft es runter.
Der zweite Bauarbeiter meint: „Schon wieder Sülze. Die Alte will mich doch nur ärgern.“ Auch er wirft sein Brot runter. Der dritte Bauarbeiter wirft sein Brot runter, ohne dass er nachschaut mit was es belegt ist. „Warum wirfst Du das Brot einfach weg, ohne nachzugucken?“
„Schon wieder Käse. Ich hasse Käse!“
„Woher willst Du das denn wissen?“
„Ich habe es mir doch heute Morgen selbst geschmiert!“

Ein Frauenarzt kann aus irgendwelchen Gründen seinen Job nicht mehr ausführen, schult um und wird Maler. Am Ende des ersten Arbeitstages ruft der Chef den Vorarbeiter und will wissen wie sich der neue Maler angestellt hat. Oh, sagte der Vorarbeiter, der Mann ist total gut. Ich habe ihn zur Witwe Müller geschickt, leider war die kurz abwesend und niemand konnte die Tür öffnen. Da hat der Kerl den gesamten Flur durch den Briefkastenschlitz gestrichen!

Ein Sanitär-Installateur im besten Alter ist gestorben.
An der Himmelspforte beschwert er sich über seinen zu fühen Abgang.
„Du behauptest, 49 Jahre alt zu sein?“ erwidert Petrus.
„Nach deinen verrechneten Arbeitsstunden musst du mindestens 94 sein. Das ist doch ein stattliches Alter. Also tritt ein und halte den Mund, bevor ich dich in die Hölle verbanne!“



Früher bauten wir Brücken, heute schlafen wir darunter.

Vor dem Bau zum Amtsgericht:
Ein älterer Herr steht morgens um 9 Uhr an einem Bauzaun unterhalb des Bauschilds mit einem schönen Bild des in Bau befindlichen Gebäudes und dem Text: Hier bauen wir für Sie das neue Amtsgericht.
Nachdem der alte Mann mehrfach den Kopf geschüttelt hat, kommt ein Bauarbeiter vorbei und fragt: „Hey Opa, was haben wir denn für ein Problem?“
Holt dieser ein gefaltetes Stück Papier aus seiner Tasche und sagt: „Ich habe hier eine Vorladung für Heute um 10:15 Uhr im Raum 127, 1. OG, aber ich bezweifle, dass Sie bis dahin fertig sind.“

Fragt der Malermeister seinen Sohn:
„Wann ist Mutti denn endlich mit Schminken fertig?“
 Darauf der Kleine:“Mit dem Unterputz ist sie schon durch, sie macht gerade den ersten Anstrich.“

Stehen zwei Rentner an einer Baustelle. Fragt der eine: „Du das Weiße da auf dem Gerüst, sind das Maurer oder Tauben? Antwortet der andere: Es bewegt sich! Dann sind es Tauben!“

Ein Fliesenleger wird zu einem Multimillionär gerufen.
Als er ankommt sieht er das Problem. Die Frau des Millionärs sitzt nackt im Spagat auf dem Boden des sündhaft teuren Badezimmers. Der Millionär sagt: „Man, meine Frau ist ausgerutscht und ich bekomme sie nicht wieder hoch. Ihre Muschi hat ein Vakuum erzeugt und jetzt geht nichts mehr. Das Problem ist, dass eine Fliese allein 10.000,- Euro kostet, denn die Dinger sind aus Peking eingeflogen; jedes Stück eine Antiquität!“
Der Fliesenleger überlegt. Der Mann hält es nicht aus und läuft ins Wohnzimmer, um Verstärkung zu rufen. Als er zurück ins Badezimmer kommt, kniet der Fliesenleger neben der Frau und stimuliert sie zwischen den Beinen. „Was fällt ihnen ein!“ schreit der Mann.
„Lassen Sie mich mal machen“, erwidert der Fliesenleger, „ich mach sie schön feucht, dann ziehen wir sie in den Flur, da sind die Fliesen nicht so teuer!“

Der Richter wiederholt die Anklage: „Sie haben Ihrem Meister mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen und behaupten allen Ernstes, er hätte Sie dazu aufgefordert.“
„Natürlich! Er sagte zu mir: Jetzt nehme ich das Eisen aus dem Feuer, und wenn ich mit dem Kopf nicke, schlägst du mit dem Hammer drauf.

Was haben Elektriker und Klempner bei der Renovierung eines Altbau gemeinsam?
Wenn sich der eine verbohrt hat muss der andere kommen.

Die letzten Worte eines Elektrikers: „Alles klar, kannst einschalten!“

Drei Handwerker diskutieren über das Alter ihres Berufes. Jeder glaubt den älteren zu haben.
Sagt der Maurer: Ich habe den ältesten Beruf, wir Maurer haben schon die Pyramiden in Ägypten gebaut!
Antwortet der Gärtner: Das ist noch gar nichts. Mein Beruf ist noch älter, wir Gärtner haben schon den „Garten Eden“ gepflanzt!
Sagt der Elektriker: Ach was! Die Elektriker sind die ältesten: Als Gott sprach, dass es Licht werde, hatten wir schon vorher die Leitungen verlegt.

Der ältester Maurerwitz: Geht ein Maurer an der Kneipe vorbei.

„Warum bauen Sie eigentlich im Winter nicht weiter?“ Will der Bauherr wissen.
„Na hören Sie mal, bei der Kälte würden uns ja alle Bierflaschen platzen!“

Drei Weltkasse Hammerwerfer, einer aus Russland, einer aus den USA und einer aus Deutschland werden von einen Journalisten interviewt. Dieser fragt warum Sie so gut seien. Der Russe antwortet: „Mein Vater mehrmaliger Russischer Meister, mehrfacher Europameister und Weltmeister.“
Der Amerikanischer Hammerwerfer schwärmt auch von seinen Vorfahren, „Mein Großvater war schon mehrfach Weltmeister und Olympiasieger, ebenso der Vater.“
Der Journalist fragt als letztes den deutschen Sportler ob bei ihm auch das Hammerwerfen in die Wiege gelegt wurde. Dieser antwortete kurz: „Ja, Mein Vater war Zimmerer.“
Der erstaunte Journalist musste natürlich weiterfragen was er damit meinte. „Mein Vater hat immer gesagt, wenn dir einer einen Hammer ihn die Hand drückt dann wirf ihn soweit, dass du ihn niemals wieder findest.“

Sonnabendmittag kommt der Chef auf die Baustelle: „Männer, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch: Die gute ist, ihr braucht morgen nicht zu arbeiten. Aber Ihr müsst heute fertig werden.“

Die letzten Worte eines Gasleitungsinstalleures: „Haste mal Feuer?“

Der Zimmermeister schickt seinen Lehrling zum Nageln. Nach einer Weile schaut er nach ihm und sieht, dass er ab und zu einen Nagel wegwirft. Er fragt ihn: „Warum wirfst du denn die Nägel weg?“
Antwortet der Lehrling: „Die haben den Kopf unten!“
Darauf sagt der Chef: „Du Trottel, wirf sie nicht weg, vielleicht müssen wir mal nach oben nageln!“

Was sagte der Baumeister zum Baubeginn des Turms von Pisa? Wird schon schief gehen!

Wie viele Männer braucht man, um ein Zimmer zu tapezieren? Kommt ganz darauf an, wie dünn man sie schneidet.

„Ist das richtig?“ fragte der Klempner, „in dieser Wohnung soll ein Rohrbruch sein?“
„Bei uns ist alles in Ordnung!“ antwortete die Hausfrau. „Merkwürdig! Wohnen denn hier nicht Kunzes?“
„Kunzes? Die sind doch schon vor einem halben Jahr umgezogen!“
„War ja wieder einmal klar! Erst bestellen sie die Handwerker, und dann ziehen sie Hals über Kopf aus!“

Ein Tischler kommt von seinem Frankreich-Urlaub zurück und erzählt seinem Freund wie intelligent die Franzosen doch sind.
„Stell dir vor, ich treffe eine bildhübsche Französin in einer Bar. Ich schnapp mir eine Serviette, zeichne eine Flasche und zwei Gläser drauf und schieb sie ihr rüber.“
„Sie wusste sofort, dass ich sie auf einen Drink einladen wollte!“
„Nachdem wir ausgetrunken hatten, schnappe ich mir eine weitere Serviette, zeichne diesmal einen Teller mit Besteck drauf und schieb sie ihr wieder rüber.“
„Sie wusste sofort, dass ich sie nun zum Essen einladen wollte. Wir wechselten das Lokal und hatten ein zauberhaftes Dinner“
„Nachdem wir mit dem Essen fertig waren, schnappt sie sich eine Serviette, zeichnet ein Bett drauf und schiebt sie mir rüber“
„Sie wusste sofort, dass ich Tischler bin!“

Ein Arzt lässt sich seine Garageneinfahrt neu pflastern. Als die Arbeiter fertig sind, streuen sie Sand auf die neu verlegten Steine um die Fugen auszufüllen. Als der Arzt das sieht geht er zu den Arbeitern und sagt: „Jetzt wird der Pfusch also mit Sand überdeckt, damit ihn keiner sieht.“ Darauf antwortet ein Arbeiter: „Ja, das haben unsere Berufe gemeinsam!

Karl geht kurz nach Feierabend noch einmal über die Baustelle und bemerkt eine liegen gelassene Schaufel, auf der mit Kreide geschrieben steht: „Räume bitte die Schaufel weg. Hab’s vergessen. Fritz.“
Am nächsten Morgen findet Fritz die Schaufel am selben Platz wieder, aber jetzt steht darauf: „Konnte sie nicht wegräumen, habe sie nicht gefunden. Karl.“

Karl geht kurz nach Feierabend noch einmal über die Baustelle und bemerkt eine liegen gelassene Schaufel, auf der mit Kreide geschrieben steht: „Räume bitte die Schaufel weg. Hab’s vergessen. Fritz.“ Am nächsten Morgen findet Fritz die Schaufel am selben Platz wieder, aber jetzt steht darauf: „Konnte sie nicht wegräumen, habe sie nicht gefunden. Karl.“

Der Malermeister streicht mit seinem Lehrling die Fassade, der Lehrling oben im Gerüst und der Meister unten. Der Lehrling wütet mit Farbe und Pinsel und der Meister bekommt von oben ordentlich Farbe ab. Zum Feierabend sagt der Meister zu Lehrling: „Ich sehe aus wie ein Schwein.“
 „Ja,“ sagt der Lehrling, „und voll Farbe sind Sie auch noch.“

Was macht man zuerst wenn der Maurer vom Gerüst gefallen ist? Man nimmt ihm die Hände aus den Hosentaschen, damit es wie ein Arbeitsunfall aussieht.

„Ist das richtig?“ fragt der Klempner, „in dieser Wohnung soll ein Rohrbruch sein?“
„Bei uns ist alles in Ordnung!“ antwortet die Hausfrau.
„Merkwürdig! Wohnen denn hier nicht Kunzes?“
„Kunzes? Die sind doch schon vor einem halben Jahr umgezogen!“
„War ja wieder einmal klar! Erst bestellen sie die Handwerker, und dann ziehen sie Hals über Kopf aus!“

Der Meister sagt zum Lehrling „Geh mal nach nebenan und streich die Fenster weiß.“ Nach einer halben Stunde kommt der Lehrling zurück „Fenster sind fertig. Soll ich die Rahmen auch streichen?“

Was sagt ein Maurer in seiner Mittagspause zu einem Architekten? „Einmal Pommes Majo, bitte!

„Wer glaubt, dass ein Bauleiter den Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Der Zimmermeister schickt seinen Lehrling zum nageln. Nach einer Weile schaut er nach ihm und sieht, dass er ab und zu einen Nagel wegwirft. Er fragt ihn: Warum wirfst du denn die Nägel weg? Antwortet der Lehrling: Die haben den Kopf unten! Darauf sagt der Chef: Du Trottel, wirf sie nicht weg, vielleicht müssen wir mal nach oben nageln!

Fliesenleger: Wir fliesen ihren Keller und Kacheln Ihre Alte.

Elektriker haben immer ’n kurzen in der Hose, aber ’ne Menge Saft auf der Leitung.

Kommentare sind geschlossen.