Anreise mit dem Bus nach Mecklenburg-Vorpommern

Ob nun übers Wochenende zu einem Kurztripp an die Ostsee oder zum Jahresurlaub ans Meer: Die Anreise mit dem Bus nach Mecklenburg-Vorpommern bietet die Möglichkeit, entspannt und preiswert das Urlaubsland zu erreichen.
SchlieĂźlich schont angesichts der Spritpreisentwicklung eine Busfahrt deutlich die Geldbörse. Und bequem ist es sowieso,  sich „fahren“ zu lassen – vor allem, wenn man Kinder dabei hat. Und die StraĂźen in Deutschlands Nordosten wurden und werden weiter ausgebaut.

Ob z.B. von Hamburg, MĂĽnchen, Stuttgart, Dresden oder Berlin – die groĂźen touristischen Zentren wie die Insel RĂĽgen, die Insel Usedom, die Halbinsel Fischland-DarĂź-Zingst, die Mecklenburgische OstseekĂĽste oder die Mecklenburgische Seenplatte  lassen sich mit dem Bus aus allen deutschen Metropolen gut erreichen. Möglich macht dies das Fernbusnetz.

Allerdings wer sich ganz auf den Bus verlässt kann auch schnell verlassen sein. Während die Haupturlaubsregionen in Mecklenburg und Vorpommern gut in das deutsche Fernbusnetz eingebunden sind und auch über einen guten Personennahverkehr verfügen, werden abgelegene Regionen zum Teil selten oder manchmal auch gar nicht bedient.
Hier sollte man sich vorher über Anschlußmöglichkeiten oder Allternativen kundig machen.
Viele Gastgeber bieten am Zielort auch einen Transfer zwischen zentralem Bus-Bahnhof und Unterkunft an.

 

Musik, BĂĽcher und Filme aus Mecklenburg-Vorpommern:
http://www.tennemann.com

 

Kommentare sind geschlossen.