Witze Zahnärzte

Hier finden Sie thematisch geordnet Witze, Sprüche, Döntjes & Verteller aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Zahnärzte:

“Frau Schneider, wenn Sie mich so anlachen, wünschte ich mir, dass Sie mich besuchen kommen.” – “Sie Schmeichler, Sie.” – “Nun ja, wie man es nimmt – ich bin Zahnarzt.”
….

Der Zahnarzt will sich gerade über seinen Patienten beugen und zu bohren anfangen, als er plötzlich zurückfährt: “Kann es sein, dass sie Ihre Hand an meinen Hoden haben?” Antwortet der Patient: “Ja, richtig Herr Doktor, wir wollen uns doch gegenseitig nicht weh tun.”

Der Zahnarzt zum Patienten: “Es wird etwas weh tun. Beißen sie die Zähne zusammen und machen sie den Mund auf!”

Der Zahnarzt: “Mein Gott, haben sie ein großes Loch im Zahn großes Loch im Zahn.” Darauf der Patient: “Das brauchen sie doch nicht zweimal sagen.” Zahnarzt: “Das war ja auch das Echo.”

Ein Skelett kommt zum Zahnarzt. Der Zahnarzt: “Ihre Zähne sind gut, aber das Zahnfleisch macht mir Sorgen.”

Zahnarzt zum Patienten: „Können Sie bitte einmal ganz laut schreien?“ – „Warum denn?“ – „Das Wartezimmer ist brechend voll, und ich wollte um sechs zum Fußballspiel!“

Eine Frau beim Zahnarzt: – Ich weiß nicht, was schlimmer ist. An den Zähnen gebohrt zu werden oder ein Kind zu bekommen. – Der Arzt: – Sie müssen sich schon entscheiden, damit ich den Stuhl entsprechend einstellen kann.

Unterhalten sich zwei Freundinnen: – Warum hast Du denn so plötzlich Schluß gemacht mit deinem Zahnarzt? – Weil er mir auf den Wecker gegangen ist. – Jedesmal, wenn wir zur Sache kamen, hat er kommandiert: – Und jetzt schön weit aufmachen!

„Und jetzt schön weit aufmachen“, murmelte der Zahnarzt, als sein Golfball auf das Loch zurollte.

Ein älteres Ehepaar sitzt in einem Zugabteil. Ihm wurde gerade ein Weisheits – Zahn gezogen. Er mit dicker Backe und Kopftuch. Irgendwann sagt er: – Llllliebling, ich halte die Chmerzen nicht mehr aus! Ich gehe mal in den Chpeisewagen nen Cognac trinken! Gesagt, getan. Er steht am Tresen, als der Schaffner kommt und ihn fragt: – Tschuldigung, sind Sie der Herr aus Abteil 13? – Ja, der bin Ich! – Dann habe Ich eine schreckliche Nachricht für Sie: Ihre Gattin hat soeben die Toilettentür mit der Waggontür verwechselt und ist rausgefallen! Er: – Un´ dach auchgerechnet jetcht wo ich nicht lachen kann!

– Warum steht der Ostfriese nach dem Mittagessen vor seiner Tür und stochert mit einem Zahnstocher im Mund umher? – Damit die Nachbarn glauben, er habe wieder Fleisch gegessen.

Ein Ehepaar ist zu Bett gegangen und nach einer Weile deutet er an, dass er Sex haben will. Sie lehnt ab: „Ich habe morgen einen Termin beim Gynäkologen und deshalb mag ich jetzt nicht.“ Er dreht sich weg und versucht zu schlafen. Nach ein paar Minuten jedoch sagt er zu ihr: „Hast du morgen auch einen Termin beim Zahnarzt?“

„Sind Sie verrückt!?“, brüllt der Schotte seinen Zahnarzt an. „Zehn Schilling soll ich Ihnen dafür geben, dass Sie mir einen Zahn ziehen? Da beteilige ich mich lieber in meiner Kneipe an einer Schlägerei.“

Gib´s ihm, Max! – brüllt ein Zuschauer voller Begeisterung beim Catchen. – Sie sind wohl ein großer Fan von Max? – wundert sich der Nachbar. – Nein – antwortet der andere – ich bin der Zahnarzt seines Gegners.

Bei der Eingliederung der neuen Prothese: – Herr Doktor, ich kann mit der neuen Prothese nicht beißen! Darauf der Kollege freundlich: – Kein Problem! Wenn sie meine Rechnung bezahlt haben, haben sie eh nichts mehr zum Beißen.

Ein Mann besteigt ängstlich den Behandlungsstuhl beim Zahnarzt. Sagt der Zahnarzt beruhigend zum Patient: – Sie brauchen keine Angst zu haben, es tut nicht weh. – Antwortet dieser: – Sparen Sie sich ihre Sprüche. Ich bin selbst Zahnarzt.

Zeugnistag. Der Sohn von Zahnarzt Bohrmann kommt nach Hause. „Na, Max“, ruft der Vater, „wie schaut’s denn aus?“ „Also“, sagt Max, „es wird jetzt vielleicht ein ganz kleines bisschen weh tun …“

– Keine Angst, Herr Schmolke – sagt der Zahnarzt. Ich stopfe mir nur noch schnell etwas Watte in die Ohren, und dann können wir sofort loslegen.

Im Wartezimmer eines berühmten Zahnarztes hängen an den Wänden unzählige Dankesschreiben von Patienten. Eine prominente Schauspielerin schrieb: – Alle Zähne, die der Doktor behandelt hat, sind zu meiner Zufriedenheit ausgefallen!

Zahnarzt zu seinem zitternden Patienten: – So, und nun reißen Sie Ihr Maul mal so weit auf wie vor fünf Jahren in der Kaserne, Herr Feldwebel!

– Was haben Opas Zähne mit den Sternen gemeinsam? – Nachts kommen sie heraus.

Patient: – Stimmt es, Herr Doktor, daß Sie die Zähne schmerzlos ziehen können? Zahnarzt: – Nicht immer! Einmal habe ich mir den Arm verrenkt!

Ein Schotte kommt zum Zahnarzt. „Entsetzlich!“ sagt der Arzt, „Ihre Zunge ist ja ganz schwarz!“ Darauf meint der Schotte: „Das kommt vom Whisky!“ Arzt: „Aber Whisky ist doch nicht schwarz!“ Schotte: „Das nicht, aber ich wollte eine volle Flasche Whisky heimtragen und sie ist mir aus der Hand gefallen und zerbrochen!“ Arzt: „Und warum ist deshalb Ihre Zunge schwarz?“ Schotte: „Na, weil die Straße frisch geteert war!“

– Was sagt ein Mantafahrer beim Zahnarzt? – Ey boahr, ey.

– So, dann wollen wir mal – sagt der Zahnarzt lächelnd zu seinem zitternden Patienten. – Als Mathematiklehrer haben sie mir damals ja immer mangelnde Ausdauer beim Wurzelziehen vorgeworfen…

Die Ehefrau räumt in der Wohnung gründlich auf und kommt zum Aktenschrank, blättert in der Korresponden und meint: – Unverschämt, die Rechnungen von meinem Arzt, Zahnarzt und der Kosmetikerin unter „Reparatur“ abzulegen.

Die hübsche Uschi ruft nach der Untersuchung beim Frauenarzt an: „Herr Doktor, habe ich bei ihnen vielleicht meinen BH liegen lassen?“ Der Arzt sieht nach und sagt: „Tut mir leid, hier ist ihr BH nicht.“ „Entschuldigen sie bitte, Herr Doktor. Dann muss ich ihn wohl beim Zahnarzt vergessen haben …“

Ein Zahnarzt ist ein Mensch, der von der Hand in den Mund lebt …

Besuch von alten Bekannten bei Meiers. Herr Meier macht mit seinen Gästen eine Stadtführung: – … und hier – erklärt er – seht Ihr die Stätte des Jammers. Die Mauern hallen wider vom Gestöhne der gequälten Menschen … – Aber hör mal, Du warst immer schon ein Übertreiber, aber das nehme ich Dir nicht ab. Das ist kein altes Gemäuer wie im Mittelalter, sondern ein hochmodernes Gebäude. Was ist das denn für ein Gebäude? – Das ist die neue Zahnklinik!

– Was sind sie von Beruf? – Tschanartscht!

Der Zahnarzt schaut Herrn Müller in den Mund und erschrickt: – Ach du liebe Zeit, haben Sie aber große Löcher… Löcher… Löcher. – Wieso sagen Sie mir das drei Mal, Herr Doktor? – Was heißt hier drei Mal? Das war das Echo!

Der Zahnarzt zu klein Fritzchen: – Jetzt sag mal schön ‚A‘ damit ich meinen Finger wieder bekomme.

Der Zahnarzt hat eine Autopanne. Er holt sein Werkzeug, macht die Kühlhaube auf, greift nach der Zange und murmelt: – Jetzt wird es aber ein bischen weh tun.

Häschen kommt zum Zahnarzt: „Haddu Öl?“ Zahnarzt: „Nein.“ Häschen: „Muddu noch fleißiger bohren.“

So stirbt man standesgemäß:

1. Der Beamte entschläft sanft. 2. Der Religiöse muss dran glauben. 3. Der Zahnarzt hinterlässt eine schmerzliche Lücke. 4. Der Gemüsehändler schaut sich die Radieschen von unten an. 5. Der Fechter springt über die Klinge. 6. Die Putzfrau kehrt nie wieder. 7. Der Anwalt steht vor dem jüngsten Gericht. 8. Der Autohändler kommt unter die Räder. 9. Dolly Buster nippelt ab.

Die Bordellchefin geht zum Zahnarzt. Als sie auf dem Stuhl sitzt, beruhigt er sie: – Sie werden sehen, ich bin fertig und habe ihn draußen, noch bevor Sie etwas spüren. – Das glaube ich Ihnen gern – meine Mädchen haben mir das oft bestätigt.

– Sie brauchen den Mund nicht so weit aufmachen – sagte der Zahnarzt. – Wollen Sie denn nicht bohren? – Doch, schon … aber ich bleibe draussen.

Der ängstliche Holzapfel im Stuhl des Zahnarztes schlottert vor Angst. Der Doktor reicht ihm ein Glas und sagt: – Hier, trinken Sie erst einmal einen Kognak! Das macht Mut. Der Patient trinkt einen. Und noch einen. Dann fragt der Zahnarzt: – Na, sind Sie jetzt mutiger? – Und wie, Herr Doktor! – strahlt der Patient. Wenn mich jetzt einer anfasst, haue ich ihm eins auf´s Maul!

Im Sprechzimmer kramt Müller nervös in seinen Taschen. – Sie brauchen mich nicht im voraus zu bezahlen! – sagte der Zahnarzt. – Das will ich auch nicht! – entgegnet Müller. – Ich zahle nur mein Geld bevor Sie mich betäuben!

Der Zahnarzt zur Patientin: – Ich muss Ihnen jetzt kurz einmal weh tun müssen. – So? – Bekomme ich jetzt schon die Rechnung?

Ein alter Mann geht zum Zahnarzt. Da meint der Zahnarzt: – Was soll ich da machen? Ihre Zähne sind ja alle aus Gold. – Das ist ja das Problem – meint der Mann – Bauen Sie mir da irgend wie eine Alarmanlage ein, sonst kann ich kein Auge mehr zumachen!

Fragt die Patientin ängstlich: – Ist das Zähneziehen auch wirklich schmerzlos? – Meistens ja, ich habe mir erst einmal dabei die Hand verrenkt!

– Ich habe schrecklich Zahnschmerzen. – Das kenne ich, letzte Woche hatte ich auch welche. Da habe ich mit meiner Frau geschlafen und schon waren sie weg. – Toll, meinst Du, Deine Frau hätte heute Zeit für mich?“

Der Zahnarzt zum Patienten: – Oh, verzeihen Sie, ich habe beim Bohren aus Versehen Ihren Sehnerv getroffen. – Ach das macht doch nichts, entgegnet der Patient, aber deshalb brauchen Sie nicht gleich das Licht auszumachen.

Mit surrendem Bohrer nähert sich der Zahnarzt der Patientin und fragt zufrieden grinsend: – Sind Sie nicht die Politesse, die mir gestern das Knöllchen unter den Scheibenwischer meines Autos geklemmt hat?

– Alle Zähne sollen dir ausfallen! – Nur einer soll dir bleiben: für Zahnweh.

– Sie haben den Zahnarzt gewechselt? – Stimmt, der alte ging mir auf die Nerven.

Frühmorgens wacht ein Pärchen auf. Meint sie zu ihm: – Oh, ich brauch’s jetzt mal wieder richtig oral! Gesagt getan. Er besorgt es ihr, sie geht gut ab. Danach merkt er, daß irgendein Fremdkörper in seinem Mund ist. Richtig, ein Schamhaar klemmt zwischen den vorderen Schneidezähnen und ist nicht herauszubekommen. Da er in Kürze einen Zahnarzttermin hat, schneidet er die beiden Enden mit einer Schere ab. Beim Zahnarzt auf dem Stuhl grinst der Dock: – Sie haben es ihrer Frau wohl richtig oral besorgt, was? – Wieso? Sieht man das Haar? – Nein, aber sie haben noch Scheiße am Kinn!

Kommt Häschen zum Zahnarzt und fragt: – Hattu Bohrer? Sagt der Zahnarzt: – Ja, den habe ich? Sagt Häschen: – Kannt du mir mal Loch in die Wand Bohren, will Bild aufhängen?

Die 12 Gründe für einen Zahnarztwechsel:

1. Seine Brille ist ca. 2 cm stark, und er versucht schon seit Minuten verzweifelt den Kleiderständer dazu zuüberreden, ihm deine Krankenakte zu holen.

2. Du bist Spirituosenhändler und der Zahnarzt ist dein bester Kunde.

3. An der Tür deines Zahnarztes hängt Werbung von Black & Decker.

4. Du hast ihm vor vier Wochen die Freundin ausgespannt.

5. In seinem Behandlungszimmer stehen Schlagbohrmaschine, Presslufthammer und Betonmischmaschine!

6. Die Leute bieten dir Hafer an, weil du ein Gebiss wie ein Pferd hast.

7. Die Arzthelferinnen tragen äußerst knappe schwarze Ledermonturen, hohe Stiefel und Stahlhalsbänder und begrüßen dich peitscheschwingend mit einem freundlichem Handschellendruck.

8. Im Wartezimmer steht eine Tonbandsammlung: „Die schönsten Schreie 1969-1999“.

9. Aus der Vollnarkose beim Ziehen der Weisheitszähne wachst Du in Säcke gehüllt am Bahnhof auf. Die Zähne sind übrigens noch da.

10. Der Zahnarzt empfiehlt dir neue Goldfüllungen und blättert dabei in einer Luxusyacht-Zeitschrift.

11. Dein Zahnarzt bevorzugt, statt Narkose dir vom Videoband die „Höhepunkte aus 50 Jahre Bundestagsdebatten“ vorzuspielen.

12. Und der größte Hinweis, dass du dringend deinen Zahnarzt wechseln solltest: Im Wartezimmer sitzt Mr. Bean und ist vor dir dran.

– Was ist die Lieblingszahnbürste von Bill Clinton? – Oral B.

Geht ein Obdachloser mit seinen 2 Freunden zu Mc Donalds. Fragt er: – haben sie drei Zahnstocher für mich und meine Freunde? Der Mann gibt ihm die Zahnstocher. Nach 5 Minuten kommen die Männer wieder und fragen, ob sie drei Strohalme haben könnten. Darauf der Mc Donalds Mitarbeiter: – wofür braucht ihr das denn alles? Der Obdachlose: – Da vorne hat einer hingekotz und die großen Stückchen sind schon weg!

Eine junge Frau legt im Supermarkt folgende Waren aufs Band: ein Stück Seife, eine Zahnbürste, ein halbes Brot, einen Liter Milch, eine Pizza und einen Joghurt. Der Kassierer schaut die junge Frau lächelnd an und sagt: – Mm, Singel! Die junge Frau: – Ja, woher wissen Sie das? Der Kassierer: – So wie Sie aussehen!

Kommentare sind geschlossen.