Festspiele MV mit grandiosem Abschlusskonzert in Wismar

Wismar (nordPR) – Zum Abschluss der Festspiele MV trat das NDR Elbphilharmonie Orchester am Sonntag gemeinsam mit der schwedischen Sopranistin Nina Stemme und dem lettischen Dirigent Andris Poga in der St.-Georgen-Kirche in Wismar auf.

Zwei Werke von Richard Wagner und die 15. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch standen auf dem Programm.
Macher Konzertbesucher fragte sich, wie wohl Wagner und Schostakowitsch zusammen passen? Das NDR Elbphilharmonie Orchester zeigte wie der russische Komponist seiner 15. und letzten Sinfonie einen ganzen Reigen von Motiven aus Opern seines deutschen Kollegen zitierte.
In einem Beitrag von NDR Kultur hieß es, dass das Heldentum vergangener Epochen im von Krieg und Terror gezeichneten 20. Jahrhundert eben nur noch als „Zitat in AnfĂŒhrungszeichen“ seinen Platz finden konnte. In dem Beitrag heißt, dass Schostakowitsch gewohnt subtil und ironisch in seinem sinfonischen ResĂŒmee das Leben und die Musikgeschichte Revue passieren ließ – ein PortrĂ€t der Kindheit mit „Spielzeugladen“ und „wolkenlosem Himmel“ im ersten Satz eingeschlossen.
Der Meister Wagner, bekannt durch riesige Orchester und Musikdramen mit ÜberlĂ€nge war in Wismar durchaus anders zu erleben.

Das NDR Elbphilharmonie Orchester spielte Wagners wohl intimste Komposition, die sogenannten „Wesendonck-Lieder“. Wagner nutzt die intime Form des Klavierlieds, um persönliche Erlebnisse und GefĂŒhle in Musik auszudrĂŒcken. Denn die fĂŒnf Lieder nach Gedichten von Mathilde Wesendonck sind kĂŒnstlerische Zeugnisse von Wagners leidenschaftlicher AffĂ€re seinerzeit mit der dichtenden Unternehmergattin.
Neben den „Wesendonck-Liedern“ wurde auch noch das Vorspiel zu Wagners „Die Meistersinger von NĂŒrnberg“ aufgefĂŒhrt. Die schwedische Sopranistin Nina Stemme, die seit Jahren als fĂŒhrende Interpretin der anspruchsvollen dramatischen Partien von Wagner, Strauss und Puccini gilt, und der lettische Dirigent Andris Poga waren als GĂ€ste mit dabei.
(Nach einer Presseinformation der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern)

Eine honorarfreie Übernahme dieser Meldung ist jederzeit möglich bei Nennung der Quelle „nordPR“
———————————————————————————————————-
Weitere Informationen sowie Musik, BĂŒcher und Filme aus Mecklenburg-Vorpommern finden Sie bei TENNEMANN unter www.tennemann.com

CD WĂŒnsche der Nachwelt / Johann Wilhelm Hertel/ Stefan Fischer und Musica Instrumentalis Schwerin / TENNEMANN Musik- und Buchverlag, ISBN 978-3941452466

Kaum zu glauben – Wissen zum Weitersagen 9
TENNEMANN Buchverlag
ISBN 978-3-941452-85-5

Unser Kalender aus Mecklenburg-Vorpommern 2023
12 KalenderblĂ€tter, 1 Titel- und 1 Übersichtsblatt
Format: (29,7 cm x 42,0 cm aufgeklappt)

De Köksch ut Rosenow 2
Ute Linke
TENNEMANN Buchverlag
SBN 978-3-941452-73-2

Sing mit uns im Norden, 2-CD-Box, TENNEMANN Verlag
ISBN 978-3-941452-6-95

Fischers Fru, Vineta und Du
Marion Petznick
TENNEMANN Buchverlag
ISBN 978-3-941452-96-1

Rute raus, der Spaß beginnt 2023
12 KalenderblĂ€tter, 1 Titel- und 1 Übersichtsblatt
Format: (29,7 cm x 42,0 cm aufgeklappt)
ISBN 978-3-941452-99-2

Corona mit Senfsoße
TENNEMANN Buchverlag
ISBN 978-3941452893

Äten un Drinken
höllt Liew un Seel
tausam‘n / ISBN: 978-3-941452-61-9 / TENNEMANN Verlag

Wortwörtlich: Gerd Kische / TENNEMANN Verlag, ISBN 978-3-941452-63-3

CD Wie beim ersten Mal, Andreas Pasternak
LVC-Records, TENNEMANN media

Kommentare sind geschlossen.