Nächster Windpark vor Fischland-Darß-Zingst genehmigt

Zingst / Stralsund (nordPR-Mediendienst) – Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt hat gegen den Widerstand der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung die Genehmigung zum Bau des geplanten Windparks „Gennaker“ erteilt. Ein Unternehmen aus Bremen will vor der Küste von Fischland-Darß-Zingst mehr als 100 Windkraftanlagen errichten.
Überdimensionale Superwindräder dürfen nun 15 Kilometer vor der Halbinsel und 24 Kilometer westlich von Hiddensee  errichtet werden. Laut Genehmigung werden sie fast doppelt so hoch sein wie die Windkraftanlagen des bereits bestehenden Offshore-Windparks Baltic 1 vor den Küstenabschnitten von Wustrow, Prerow und Zingst.
Insider sagen nun, dass es kein Zufall sei, dass diese Windkraft- Genehmigung durch den Staat  erst kurz nach der Kommunalwahl erfolgte.  Denn die Ablehnung der Bürger vor Ort ist vehement.
Aus den Medien habe man von der Zustimmung der staatlichen Stellen erfahren, so Zingst Bürgermeister Andreas Kuhn. Seine Gemeinde hat gemeinsam mit der eine Klage auf den Weg gebracht, gegen den Planfeststellungsbeschluss zum geplanten Windpark. Nach Ansicht der Zingster Gemeindevertretung erfolge „eine deutliche Beeinrächtigung für Natur und Tourismus“. Hier sollen nun die Gerichte das letzte Wort haben.

Generell gibt es massiven Widerstand auf der touristisch geprägten Halbinsel gegen den „Windkraftwahnsinn“, gegen diese Industrie-Kulisse vor den Toren des Nationalparks.
Der Tourismus der Region Fischland-Darß-Zingst ebenso wie die Natur werden massiv bedroht. Windenergie sei eine Umweltkatastrophe, sagen die Windkraftgegner:
Wenn man bedenkt, dass an einem warmen Tag allein in Mecklenburg-Vorpommern fast zwei Milliarden Insekten durch Windräder getötet werden. Wenn man bedenkt, dass hundertausende Vögel durch Windräder allein in Deutschland zu Tode geschreddert werden.
Bei dem geplanten Windpark entstehen wegen der Nähe zur sehr stark befahrenen Kadetrinne auch noch unkalkulierbare Risiken für die Schifffahrt.
Ganz abgesehen davon, was solche Windparks mit den Seevögeln und Fischen in der ostsee anrichten. Hier gibt es längst noch keine sicheren Untersuchungen. Allerdings sagen Experten voraus, dass die Naturvernichtung durch Windräderan Land auf dem Wasser ähnlich groß sein dürfte.

Die Genehmigung zum Bau des geplanten Windparks „Gennaker“ liegt noch bis zum 17. Juni, dem Ablauf der Widerspruchsfrist, im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt in Stralsund aus.

(Honorarfreie Übernahme der Meldung jederzeit möglich bei Nennung der Quelle „nordPR“)
——————————————————————————————————————————
Musik, Bücher und Filme aus Mecklenburg-Vorpommern finden Sie bei TENNEMANN unter www.tennemann.com

„Rute raus, der Spass beginnt 2020“: der Kalender zur Kult-TV-Show des NDR / TENNEMANN Verlag / ISBN 978-3-941452-70-1

De Köksch ut Rosenow: Das Kochbuch Nr. 1 zur Kochschule ut „De oll Dörpschaul“ in Rosenow
TENNEMANN Verlag
ISBN 978-3-941452-53-4

De Ehrengäst:
Fritz Reuter und Klaus Groth – eine plattdeutsche Geisterbeschwörung
TENNEMANN Verlag
ISBN 978-3-941452-68-8

Das weiße Schloss am Meer – Schloss Dwasieden in Sassnitz auf der Insel Rügen
TENNEMANN Verlag
ISBN 978-3-941452-59-6

VORSICHT LEIF Vol.7 / TENNEMANN Musik- und Buchverlag
ISBN 9783941452503

Kaum zu glauben 6
TENNEMANN Verlag
ISBN 978-3-941452-65-7

Mötst di nich argern – Das große Rudolf Tarnow Hörbuch
TENNEMANN Musik- und Buchverlag
ISBN 978-3-941452-54-1

„Der Kohledieb von Rügen“ – Quack und Quacki entdecken die Welt / Cover-Bild: TENNEMANN Buchverlag /
ISBN 978-3941452176

„Een lütten Sparling bün ick man“, Hörbuch-CD / TENNEMANN Buch- und Musikverlag ISBN 978-3941452329

E-Mail von tauhus / Cover: TENNEMANN Buchverlag

Kommentare sind geschlossen.