Niederdeutsch in Mecklenburg – Vorpommern

ÔÇ×En Sprak, de so lachen kann,ÔÇĘ is wiert, dat man sei leiw hett.ÔÇť Dieser Satz von ÔÇ×VolksprofessorÔÇť Richard Wossidlo sagt eigentlich alles. Plattdeutsch ist ein wichtiger Teil der Seele des heutigen Mecklenburg-Vorpommerns und aus der┬á Geschichte und Literatur dieses Landstrichs nicht wegzudenken.
Der Dichter Fritz Reuter etablierte erstmals ┬ádas Niederdeutsche als Literatursprache und war in seiner Zeit ein Bestseller-Autor nicht nur in Deutschland. Schlie├člich wurden Reuters plattdeutsche B├╝cher in immerhin zw├Âlf Sprachen ├╝bersetzt. In augenzwinkernder norddeutscher Zur├╝ckhaltung verlegte Reuter damals┬á gleich die ganze Sch├Âpfungsgeschichte in den Norden: ÔÇ×As uns Herrgott de Welt erschaffen ded, fung hei bi Meckelnborg anÔÇŽÔÇť
Auch John Brinckman trug ma├čgeblich zur ├ťberlieferung und Bewahrung der niederdeutschen Sprache bei. Nicht zu vergessen der in seiner Zeit h├Âchst beliebte Rudolf Tarnow. Wenn auch mancher akademische Literaturgelehrte die Nase r├╝mpfte und r├╝mpft ÔÇŽ das Volk liebte und liebt die ÔÇ×Burrk├ĄwersÔÇť und damit seinen Tarnow.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum gro├čen Thema Plattdeutsch / Niederdeutsch in Mecklenburg und Vorpommern. Ausgew├Ąhlte plattdeutsche Autoren, Interpreten, B├╝cher, H├Ârb├╝cher, CDs, DVDs┬áund vieles mehr zur plattdeutschen Sprache werden hier vorgestellt ┬á…

De Plattf├Â├Ât

Johannes-Gillhoff-Preis

Klaus-J├╝rgen Schlettwein (plattdeutscher Entertainer, Texter und Komponist)

Lars-Luis Linek ( Mundharmonika, Studiomusiker, Komponist, Texter)

Fritz-Reuter-Literaturpreis

Niederdeutsche H├Ârspiele

plattdeutsche Autoren

plattdeutsche B├╝cher

plattdeutsche H├Ârb├╝cher

plattdeutsche Musik

Kommentare sind geschlossen.